3D-Druck Material Guide – Welches Filament wofür benutzen?

Mit zunehmender Verbreitung von 3D-Druckern nimmt auch die Vielfalt an 3D-Druck Material zu. Filamente mit Metall- oder Holzpartikeln sind eine nette Abwechslung für besonders dekorative Objekte – es gibt aber noch ein viel breiteres Spektrum an Filamenten.

3D-Druck Material mit besonderen Eigenschaften

Mittlerweile gibt es einige Materialien, die sehr spezielle Eigenschaften haben: Von Filamenten mit Karbonfaser- oder Diamantzustz bis hin zu industriell einsetzbaren Filamenten wie PEEK oder PPSU – die Materialaushwal steigt auch für den Hobbybereich.

Da kann man schnell den Überblick verlieren. Die meisten Anwender drucken wohl mit PLA, PETG oder ABS. Doch für manche Druckvorhaben kann es Sinn machen sich nochmal alle Materialien und ihre Eigenschaften vor Augen zu führen. Das richtige Material kann einige Vorteile für das spätere Bauteil bieten: Haltbarkeit, Temperatur- Form- und UV-Beständigkeit unterscheiden sich bei den Materialien teilweise sehr stark.

In unserem 3D-Druck Materialguide erfahrt ihr alles über die gängigsten Filamente und ihre Eigenschaften sowie Verarbeitungshinweise. Nicht nur PLA, PETG und ABS haben wir uns vorgenommen- ebenso werden wir uns mit flexiblen Filamenten beschäftigen und natürlich werden auch exotische Materialien wie PPSU oder PEKK Filament beleuchtet.

Bisher veröffentlichte Beiträge

Grundwissen PLA

PLA bzw. Polylactic Acid oder Polymilchsäure ist ein Kunststoff, der zu den Polymeren gehört, welche wiederum zu den Polyestern zählen. Interessanterweise sind Polylactide Kunststoffe biokompatibel, da sie aus regenerativen Quellen wie Maisstärke gewonnen werden. Für den 3D Druck werden dem PLA Additive hinzugefügt um die benötigten Eigenschaften zu erreichen. Filamente sind meisten PLA Blends.

Weiterlesen: Was ist PLA?

Grundwissen ABS

Acrylnitril-Butadien-Styrol ist ein gutes Beispiel für das Baukastenprinzip in der Kunststoffherstellung. ABS ist wie der Name erahnen lässt ein Mischpolymer und setzt sich aus drei Grundmonomeren zusammen: Acrylnitril, Butadien und Styrol. Die Anteile der einzelnen Monomere variieren von 15–35 % Acrylnitril, 5–30 % Butadien und 40–60 % Styrol. ABS ist ein synthetisches Polymer, welches zur Gruppe der Thermoplaste gehört und amorph ist.

Weiterlesen: Was ist ABS?

Grundwissen PETG

Polyethylenterephthalat (Kurz PET) ist ein thermoplastischer Kunststoff aus der Familie der Polyester. PET ist in der Industrie weit verbreitet – es wird unter anderem zur Herstellung von Kunststoffflaschen, Folien und sogar Textilfasern verwendet. Durch das Beimischen von Glycol, welches sehr wässrig (hohe Viskosität) kann es auch im FFF Verfahren gedruckt und im Spritzguss verwendet werden.

Weiterlesen: Was ist PETG?

Grundwissen HIPS

HIPS (High-Impact Polystyrene) ist ein thermoplastischer Kunstoff, welcher durch thermische Polymerisation von in Styrol gelöstem Polybutadien ohchschlagfest wird. Polystyrol wird Beispielsweise für Einwegbesteck und schäumende Baustoffe genutzt. Der Grundstoff Polystyrene ist einer der ersten Kunstsoffe welche hergestellt wurden.

Weiterlesen: Was ist HIPS?

Grundwissen POM

Polyoxymethylen, kurz POM, ist ein teilkristalliner Thermoplast welcher zu den technischen Werkstoffen gehört. Im 3D-Druck kann es als alternative für Nylonfilamente herangezogen werden.

Weiterlesen: Was ist POM?

10 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.