Skip to main content

Alles Wissenswerte über 3D-Druck Filamente

News

Alle aktuellen News über neue Filamente, Materialen etc.


ANTERO 800 NA: Filament auf PEKK Basis durch Boeing für den Druck von Flugzeugbauteilen qualifiziert

Fanduct aus Antero 800NA

Zur Produktfamilie namens Antero zählt Stratasys insgesamt zwei Materialien: 800NA und 840CN03. Letzte ist eine Variante, welche sich nicht elektrostatisch auflädt (ESD). Beide Materialien lassen sich nicht in einfachen Desktop FDM Druckern verwenden. Die Drucktemperaturen von über 400°C erreichen nur spezielle Geräte aus dem industriellen Bereich.

Designer stellt Uppgradera vor: Druckbare Erweiterungen für IKEA Produkte

Derzeit befindet sich die Modelle noch in den letzten Druckbarkeitstests. Auf der Webseite gibt es bereits einen Platzhalterlink zu einem Shop. Man kann davon ausgehen, dass die Modelle demnächst zum Download bereitstehen werden. Wir haben den Designer um die Beantwortung einiger Fragen gebeten. Sobald diese vorliegen werden wir den Beitrag aktualisieren.

Color on Demand: Filament nach RAL Farbsystem von purefil

Die Fabru GmbH, ist ein Unternehmen aus der Schweiz, welches unter anderem 3D Druck Filamente herstellt. Mit dem neuen Color on Demand Service wird nun die Herstellung von Filamenten nach RAL Farbsystem auf Wunsch des Kunden. Mit seiner Marke purefil bietet die Fabru GmbH die Fertigung von Filament nach Kundenwunsch bereits ab einem Kilogramm an. […]

Engine Benchmark: Das neue 3D-Benchy?

Print in Place Engine Benchy

Das 3D-Benchy ist so designt, dass Probleme im Druck erkannt werden können. So enthält der Bug beispielsweise einen Überhang von 40°. Um nur eines zu nennen. Es liegen alle Modelldimensionen vor um im Nachgang die Dimensionsgenauigkeit des Druckers überprüfen zu können. Das Benchy wurde bereits im Jahr 2013 von Daniel Norree entwickelt und erfreut sich seitdem einiger Beliebtheit.

Maker baut Filamentextruder, der es in sich hat

Das interessante hier dürften vor allem die niedrigen Kosten sein – wenn man die Kosten für das Gerät nicht einrechnet. ABS oder PLA Pellets gibt es schon für weniger als 2 Euro pro Kilogramm, wenn man eine entsprechende Menge abnimmt. Ebenso ist vorstellbar Stützstrukturen und andere 3D-Druck Abfälle wieder zu verwerten und mit frischem sogenannten Virginmaterial zu mischen.

Brasilianisches Team erforscht Wiederverwertbarkeit von PLA-Abfällen aus dem 3D-Druck

Brasilianische Forscher untersuchen die mechanische Wiederverwertung von PLA Abfällen aus dem 3D-Druck. Die Ergebnisse der Forscher wurden im Artikel „Recovery and recycling of a biopolymer as an alternative of sustainability for 3D printing.“ näher erläutert. Nicht zuletzt die Fridays for Future Bewegung erinnert uns daran, dass wir Menschen der Umwelt große Schäden zufügen. Kunststoffabfall darf […]

Sammeln von Filamentresten und Fehldrucken um neues Filament herzustellen – Filamentive klärt auf

Filamentive, seines Zeichens Hersteller von Filamenten aus wiederverwerteten Rohstoffen, klärt auf. Konkret geht es um die Frage warum es kein „Sammelsystem“ für Filamentreste und Fehldrucke gibt. Als Hersteller von Recycling Filamenten erhält Filamentive häufig die Anfrage, ob Sie Fehldrucke und andere Filamentreste haben möchten um daraus neues Filament herzustellen. Diese Anfrage mit nachhaltigem Hintergrund erscheint […]